Die Position

für 5 Jahre, vollbeschäftigt, voraussichtlich ab 01.05.2019

Aufnahmebedingungen:
Abgeschlossenes Master- bzw. Diplomstudium Bauingenieurwissenschaften

 

Gewünschte Qualifikationen:
Sie haben Bauingenieurwesen an einer Technischen Universität oder vergleichbaren Einrichtung mit Schwerpunkt Konstruktiver Ingenieurbau studiert und mit gutem Erfolg abschließen können. Sie verfügen schon über 1-2 Jahre Berufserfahrung und haben Spaß an kreativer Ingenieurarbeit. Sie verfügen über ein ausgeprägtes räumlich-geometrisches Verständnis und haben ein großes Interesse an statisch-konstruktiven und materialtechnologischen Fragen im Zusammenhang mit komplexen Tragkonstruktionen. Darüber hinaus sind gute Englischkenntnisse wünschenswert.

Die Mitarbeit an unserem Institut bringt Sie an die Schnittstelle von Architektur und Bauingenieurwesen. Bereits in der Lehre garantiert Ihnen die gute Zusammenarbeit mit anderen Instituten, Architekt/-innen und Ingenieur/-innen aus der Praxis abwechslungsreiche und zeitgemäße Aufgabenstellungen und die Beschäftigung mit neuesten Entwicklungen des Entwerfens und Konstruierens. Wir bieten Ihnen außerdem die Möglichkeit zur Mitarbeit an interessanten und praxisorientierten Forschungsprojekten, bei denen Sie sich auch auf einem hohen theoretischen Niveau weiterbilden können. Zu Ihren Aufgaben gehören neben der selbständigen Organisation von Lehrveranstaltungen die Betreuung von Forschungsprojekten.

Ziel ist, die eigenen Forschungen mit einer Promotion abzuschließen. Außerdem wird ein hohes Interesse und Freude an der Lehre gewünscht sowie Engagement in der inhaltlichen und organisatorischen Ausrichtung des Institutes erwartet.

Es erwartet sie ein motiviertes Team von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an einer exzellenten und international ausgerichteten Universität in attraktiver Innenstadtlage von Graz.

Einstufung: B 1 nach Kollektivvertrag für die Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer der Universitäten; das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 2.794,60 brutto (14× jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundene Entgeltbestandteile erhöhen.

Ihre aussagekräftige Bewerbung schicken Sie bitte unter Angabe der Kennzahl 1400/19/001 bis 6. März 2019 unter Anschluss des Lebenslaufes an die Dekanin der Fakultät für Architektur, Univ.-Prof. DiplArch. BDA Petra Petersson, Rechbauerstraße 12, 8010 Graz, Mail: dekarch@tugraz.at.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung per E-Mail tragwerksentwurf@tugraz.at

Über Institut für Tragwerksentwurf / Technische Universität Graz

Die angehenden Architekten werden in den Vorlesungen über Tragwerkslehre zunächst mit den Grundsätzen der Baumechanik und deren aktuellen Fragestellungen vertraut gemacht, damit sie die auf ein Bauwerk einwirkenden Kräfte erkennen, in ihrer Größe sicher abschätzen und im weiteren ein geeignetes System für deren Ableitung in den Baugrund finden können. Es werden ihnen aber auch die Möglichkeiten für die bauliche Durchbildung der einzelnen Teile eines Tragwerkes vor Augen geführt, damit sie im Zuge des Entwerfens ein statisches System auch wesensgerecht in ein Tragwerk umsetzen können. Sie bekommen darüber hinaus in einer Reihe von Vorlesungen einen Einblick in die Systematik der Baukonstruktionen und werden mit den für die Ausführung der verschiedenen Systeme zweckmäßigen Baustoffen und Baumethoden, sowie mit den jeweils neuesten Bausystemen und Bauweisen und den Gründen, die zu deren Entwicklung führten, bekanntgemacht.